Donnerstag, 23. November 2017, 15:58 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DawnofWar.de | GetYourRiotGear - Deutschlands größte Fansite zur Warhammer 40k - Dawn of War Reihe und Warhammer 40k - Space Marine. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

master

Don't mess with the wombat!

Dabei seit: 21. November 2009

Beiträge: 3 679

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Baden-Württemberg

DoW III Lieblingsrasse: keine

3 Auszeichungen

1

Donnerstag, 8. März 2012, 11:05

DoW III; was meint ihr?

Da es im anderen Thread ja häufiger angesprochen wurde, könnt ihr hier nun eure Vorstellung und Wünsche einen dritten Teil der DoW Serie betreffend äußern. Bakannt ist eigentlich noch gar nichts, es darf als munter spekuliert werden.

Ich fang dann mal an was ich mir so wünschen würde.
*4-5 Rassen (nicht mehr, da es sonst wieder schwierig wird die ausgeglichen zu balancen) die allerdings ein paar mehr Alternativen wie in dow 2 bieten
*Basebau mit billigen Gebäuden (sodass es sich auch mal lohnt 2 oder 3 Gebäude des selben typs zu bauen, wenn man viel produzieren will), mit denen wallen möglich ist
*Beibehalten des squad Systems (sprich die Mehrheit der Truppen sollen keine Einzelunits sein)
*Ein ähnliches Ressourcensystem wie in dow 1
*Herosystem ähnlich dem in dow 2 (nur das man den hero nicht vor dem Spiel auswählen muss, sondern ganz normal 1 oder 2 im Spiel bauen kann)
*Das Kampfsystem ähnlich dem in dow 2 was die Vielzahl von Fähigkeiten angeht
*Kein retreat
*Direktere unitsteuerung

Einfach wieder ein bisschen mehr in Richtung eines klassichen rts, mit den "Vorteilen" aus dow 2.
  • Zum Seitenanfang

BoNeCrUsHeR

Waagh Boss

Dabei seit: 18. September 2004

Beiträge: 6 989

Geschlecht: Männlich

DoW III Lieblingsrasse: keine

3 Auszeichungen

2

Donnerstag, 8. März 2012, 12:56

ich hätte gern den basebau und das ressourcensystem von dow1

von dow2 das hero und das unitsystem (nicht alles überall reinforcebar)

kein retreat is natürlich klar
und noch viel wichtiger, kein random! der punkt hat nämlich die meisten relic spiele ziemlich zerstört
"Ich nenne DOW.de gerne liebevoll den exklusivsten Pornoclub Deutschlands."
YesNoCancel
"Wer Necrons aus Spass spielt, der schaut sehr wahrscheinlich auch am Nachmittag der Waschmaschine beim Drehen zu."
Listoric

  • Zum Seitenanfang

Soom

blöder Nidenabuser

Dabei seit: 4. Januar 2010

Beiträge: 1 468

Geschlecht: Männlich

DoW III Lieblingsrasse: keine

1 Auszeichung

3

Donnerstag, 8. März 2012, 13:32

ich hätte gern den basebau und das ressourcensystem von dow1

von dow2 das hero und das unitsystem (nicht alles überall reinforcebar)

kein retreat is natürlich klar
und noch viel wichtiger, kein random! der punkt hat nämlich die meisten relic spiele ziemlich zerstört
Das wär nen Rückschritt und ein Grund wieder Sc2 zu spielen.
Relic sollte taktische Tiefe lieber in individuelleren Einheiten z.B. Verteilung von Skills bei Levelup oder ähnliches setzen.
Der Basebau in Dow1 ist rudimentär und jedes mal wenn ich Dow1 spiele, ärgere ich mich darüber. Er hat nicht mal eine wirklich taktische Komponente, das haben Games wie Sc2 um Längen besser gemacht, wo selbst die Plazierung der einzelnen Gebäude von großer Wichtigkeit ist.


Weniger Drogen = bessere Admins!
  • Zum Seitenanfang

BoNeCrUsHeR

Waagh Boss

Dabei seit: 18. September 2004

Beiträge: 6 989

Geschlecht: Männlich

DoW III Lieblingsrasse: keine

3 Auszeichungen

4

Donnerstag, 8. März 2012, 13:37

aha? also was ist dein gegenvorschlag?
einfach alles gleich machen wie bei sc2?
"Ich nenne DOW.de gerne liebevoll den exklusivsten Pornoclub Deutschlands."
YesNoCancel
"Wer Necrons aus Spass spielt, der schaut sehr wahrscheinlich auch am Nachmittag der Waschmaschine beim Drehen zu."
Listoric

  • Zum Seitenanfang

Soom

blöder Nidenabuser

Dabei seit: 4. Januar 2010

Beiträge: 1 468

Geschlecht: Männlich

DoW III Lieblingsrasse: keine

1 Auszeichung

5

Donnerstag, 8. März 2012, 14:03

aha? also was ist dein gegenvorschlag?
einfach alles gleich machen wie bei sc2?
Wenn du Basenbau gut umsetzen willst? Wäre eine Möglichkeit...


Weniger Drogen = bessere Admins!
  • Zum Seitenanfang

master

Don't mess with the wombat!

Dabei seit: 21. November 2009

Beiträge: 3 679

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Baden-Württemberg

DoW III Lieblingsrasse: keine

3 Auszeichungen

6

Donnerstag, 8. März 2012, 14:05

Ich sehe durchaus stärken bei sc2 die ich gern übernommen sehe würde, und der basebau, wenn auch nicht 1:1 (15 gates müssen es in dow nicht werden, 2-4 würden mir schon reichen, was ja bei Truppen statt Einzelunits auch mehr Sinn macht), ist eine davon.

Was ich aber bei dow viel besser finde, ist zum ersten die Häufigkeit und ständige Notwendigkeit von Aggresivität, die durch das Ressourcensystem das auf mapcontrol basiert, begründet ist und zum anderen die Anzahl und Kombinationsmöglichkeiten von individuellen und globalen Fähigkeiten der units. Ich möchte nicht 25 min basebau für einen 20 sec fight und dann gg.

Das Heldensystem von wc3 ein wenig modifiziert in Richtung wargear kaufen und ich bin glücklich.

Ich denke bei einer direkten schnell reagierenden Steuerung, dem Ausbleiben von bugs, einem ordentlichen pathing und der Nichtexistnz von Zufallsfaktoren sind wir uns einig.
  • Zum Seitenanfang

BoNeCrUsHeR

Waagh Boss

Dabei seit: 18. September 2004

Beiträge: 6 989

Geschlecht: Männlich

DoW III Lieblingsrasse: keine

3 Auszeichungen

7

Donnerstag, 8. März 2012, 18:14

durch das mischen des dow1 (kein retreat) und des dow2 (keiner dauer reinforce) unitsystems, wird es sich auch auf den basisbau auswirken
da man vermutlich öfters units nachbauen muss und somit mehrere produktionsgebäude vielleicht nötig sind
1:1 das sc2 system zu übernehmen halte ich für fail
das würde imo nicht zum dow gamestyle passen und differenziern könnte man sich dadurch auch nicht
"Ich nenne DOW.de gerne liebevoll den exklusivsten Pornoclub Deutschlands."
YesNoCancel
"Wer Necrons aus Spass spielt, der schaut sehr wahrscheinlich auch am Nachmittag der Waschmaschine beim Drehen zu."
Listoric

  • Zum Seitenanfang

Bananenbaum

Findet es ne absolute Frechheit

Dabei seit: 3. April 2008

Beiträge: 2 033

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Haltern am See

DoW III Lieblingsrasse: keine

1 Auszeichung

8

Donnerstag, 8. März 2012, 18:56

Hau ich auch mal raus, was ich mir vorstelle, als DAS dow3:

CoH im Wh40k Universum. Punkt.

Retreat ohne Boni, overall weitaus bessere Grafik, einfach liebe zum Detail,
fetten Sound, die Effektpalette allgemein viel höher.
Basisbau, aber auf wenige Gebäude begrenzt.
Keine Heroes, wenn doch welche, dann nur baubar im Spiel.
Verschiedene "Doktrinen", die Globals geben oder ver. Units freischalten etc.
Ressourcen erhöht auf 3, Orange, Blau und X.
Sektoren sind abschneidbar.
Viel größere Maps, viel mehr Cappunkte, mehr taktische Elemente wie Gebäude, Flüsse etc.

Ingesamt all das, was CoH groß gemacht hat. Nur halt in Wh40K.

Was ich aber denke, was am EHESTEN kommt von Relic:

Dow3 als ein Spiel, indem man seine Armee vor dem Spiel mit Punkten und Freischaltbares zusammenstellen muss
und dann für echtes Geld sich "Packs" kaufen kann um mit Glück die entsprechenden, coolen Teile zu kriegn um die Armee besser zusammestellen zu können. Jedenfalls war das das ALLERERSTE, was ich direkt gedacht habe, als ich die Kommentare von Relic zu Dow3 gelesen habe.
Vonwegen Sammelfaktor und Fans wollen Möglichkeit ihre Armeen zu individualisieren etc.
Riecht leider stark nach Geldmacherei, aber hey.

Am Ende zocken wirs doch alle wieder, einfach auch nur wenn wirs für ne Woche daddeln und dann 40% von uns das in die Ecke knallen.
:)
  • Zum Seitenanfang

Terromortis

Opa Terro

Dabei seit: 13. Mai 2005

Beiträge: 4 640

DoW III Lieblingsrasse: keine

3 Auszeichungen

9

Donnerstag, 8. März 2012, 19:07

Dein Vorschlag bezüglich CoH ist denk ich mit Abstand das Beste, was ich mir vorstellen kann.
  • Zum Seitenanfang

BoNeCrUsHeR

Waagh Boss

Dabei seit: 18. September 2004

Beiträge: 6 989

Geschlecht: Männlich

DoW III Lieblingsrasse: keine

3 Auszeichungen

10

Donnerstag, 8. März 2012, 19:22

coh ist zwar lustig, mehr aber auch nicht
wie oft man sich da über die schlechte spielmechanik und die ganzen random sachen aufregt ist einfach unglaublich
das war imo nichtmal bei dow so schlimm

daher, dagegen!
"Ich nenne DOW.de gerne liebevoll den exklusivsten Pornoclub Deutschlands."
YesNoCancel
"Wer Necrons aus Spass spielt, der schaut sehr wahrscheinlich auch am Nachmittag der Waschmaschine beim Drehen zu."
Listoric

  • Zum Seitenanfang

Bananenbaum

Findet es ne absolute Frechheit

Dabei seit: 3. April 2008

Beiträge: 2 033

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Haltern am See

DoW III Lieblingsrasse: keine

1 Auszeichung

11

Donnerstag, 8. März 2012, 19:25

random sachen ok, die machen den style halt aus.
aber hier reden wir dann von tank schüssen die abprallen oder so, allerdings reden wir hier NICHT (wie bei dow wohlgemerkt) von random damage spikes, fähigkeiten die mal funktionieren, mal nicht etc.

in solchen sachen ist coh > dow.

und was meinst du mit schlechte spielmechanik? mir fällt nicht ein punkt ein Oo
  • Zum Seitenanfang

Imbaer

Forenbär

Dabei seit: 25. Februar 2005

Beiträge: 11 062

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Österreich

DoW III Lieblingsrasse: Space Marines

12 Auszeichungen

12

Donnerstag, 8. März 2012, 19:27

Dow3 als ein Spiel, indem man seine Armee vor dem Spiel mit Punkten und Freischaltbares zusammenstellen muss


Bitte nicht. Klar, DoW2 war jetzt nie der große E-Sport Titel - aber zumindest ne kleine Szene gibt es da immer noch. Wenn DoW3 so wie von dir beschrieben sein würde kann man das gleich vergessen (siehe Total War Reihe).
:imbaer:
  • Zum Seitenanfang

Bananenbaum

Findet es ne absolute Frechheit

Dabei seit: 3. April 2008

Beiträge: 2 033

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Haltern am See

DoW III Lieblingsrasse: keine

1 Auszeichung

13

Donnerstag, 8. März 2012, 19:43

Wohlgemerkt: Was ich befürchte, dass kommen wird. Nicht das ich mir das wünsche.
  • Zum Seitenanfang

Supremeghost

Sturmterminator

Dabei seit: 17. März 2008

Beiträge: 1 347

Geschlecht: Männlich

Clan: -

Wohnort: Ein kleines Dorf in NRW

DoW III Lieblingsrasse: keine

0 Auszeichungen

14

Donnerstag, 8. März 2012, 19:51

Ich würde mich über ein DoW III freuen, was das Deckungs, Heldensystem von DoW II mit dem Basenbau von DoW I verbindet.
Meines Erachtens nach, sollte aber der Basenbau nicht zu stark ausfallen, und sich nur auf nötigste Gebäude konzentrieren (Kaserne, Panzerfabrik, HQ bzw. Vorgeschobenes HQ, etc.).
Ich meine, Space Marines bauen nie großartig Basen, sondern halten ihre Flotte meistens im Orbit, oder in Vorgeschobenen HQs, die sich wirklich auf nötigste konzentrieren.
Ich finde auch, dass sie eine größere Dynamik in Sachen Spielmodi einbringen (etwa das gemeinsame Verteidigen einer Makropole oder eines Manufaktorum auf einem Planeten von Bedeutung).
Sozusagen einen erweiterten TLS Modus.
Die wichtigsten Rassen sollten auf jeden Fall vertreten sein (Astartes, Eldar, Chaos, Orks, vllt auch noch IG).
Necrons und Tau waren m.E nach nicht so pralle gewesen, und hätten auch wegbleiben können.
Selbiges gilt auch für Sororitas (Dark Eldar, würde sich, finde ich, noch arrangieren lassen).
Ausserdem wünsche ich mir eine größere Einheitenvielfalt, und ein "fluffigeres" Spielgefühl, indem sie z.b wie Bananenbaum schon beschrieben hat, ein "Doktrin-Menü" erstellt, wo man zwischen einzelnen Doktrinen auswählen kann (Offensives, Spielen, Defensiv, Artillerie, Superschwere Panzer, Support, etc.).
Und vor allen Dingen, was mir auch sehr wichtig ist, die Liebe zum Detail wie in CoH.
Es war wirklich toll anzusehen, wenn ein Panzer eine Betonwand durchbricht und die einzelnen Bruchstücke auf dem Panzer verteilt umherflogen, um mal ein schönes Detail mal anzusprechen.
Ich möchte auf jeden Fall ein "fluffigeres" DoW haben als eben DoW II.
Es macht zwar Spaß, hinterlässt aber kein so starkes WH40k Feeling, wie z.b Space Marine oder eben DoW I.
Hinzukommen sollte auch wieder ein wunderbarer Soundtrack, der epochal, meldoisch aber trotzdem das Feeling überbringt was DoW so toll machte (akustisch).
Dazu wieder stimmige (Deutsche wie auch Englische) Synchronsprecher, bei denen man merkt, das ihnen der Job Spaß macht, und sehr schöne Laute Explosionseffekte die in den Ohren "scheppern." :D

All das sollte "mein" DoW III ausmachen.
  • Zum Seitenanfang

master

Don't mess with the wombat!

Dabei seit: 21. November 2009

Beiträge: 3 679

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Baden-Württemberg

DoW III Lieblingsrasse: keine

3 Auszeichungen

15

Donnerstag, 8. März 2012, 20:01

Ich bin halt mehr der typische rts Fan (was nebenbei auch besser für eSport geeignet ist wie imbear schon sagte) als der Realismus, Taktik Fan.
  • Zum Seitenanfang

Bananenbaum

Findet es ne absolute Frechheit

Dabei seit: 3. April 2008

Beiträge: 2 033

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Haltern am See

DoW III Lieblingsrasse: keine

1 Auszeichung

16

Donnerstag, 8. März 2012, 20:05

Hauptproblem bei der ganzen Geschichte ist in meinen Augen klar: Die Knete.
Ein Space Marine lässt sich wahrhscheinlich noch besser an "nicht wh40kler" verkaufen, als ein RTS im Wh40K Universum.
Somit bleibt auch weniger Knete um sie in die "Geld abhängigen" Faktoren zu investieren: Und die sind nunmal Engine, Grafik, Sound etc. Also die visuelle Darstellung allgemein. Die "gute Idee" hinter einem Spiel und die Designkniffe, die es einzigartiger machen, fallen dann schwerer ins Gewicht, wenn die Verkleidung allgemein schlechter ausfällt als woanders.

Somit stören die Bugs etc. noch heftiger. Stellt euch Dow2 vor, dass visuell noch einen dicken Ticken nach vorne kloppt. Die Effekte sind schöner, detalreicher und allgemein einfach "fetter". Der Sound kracht richtig, meine SM sehen nicht aus wie alle anderen SM, sondern ich picke Space Wolves und habe alle typischen Details an den Astartes, Wolfspelze, Zähne, Talismane etc. Wenn sie im Nahkampf sind haben sie 10 ver. Animationen statt 2 und es gibt allgemein mehr zu sehen. Schon fällts weniger auf, wenn ein Befehl mal nicht direkt ausgeführt wird oder ne Granate rumbuggt oder sonstwas, ist einfach so.

Wenn einem die Pizzabrötchen nicht schmecken und die Pizza scheiße aussieht, sind die Nudeln auch mist, egal wie genial die Soße ist.
So quasi.
  • Zum Seitenanfang

master

Don't mess with the wombat!

Dabei seit: 21. November 2009

Beiträge: 3 679

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Baden-Württemberg

DoW III Lieblingsrasse: keine

3 Auszeichungen

17

Freitag, 9. März 2012, 10:34

Wobei ich persöhnlich eine gut funktionierende Steuerung und pathing ohne bugs hab und dafür auch auf grafische Details und Annimationen verzichte. Für mich steht eigentlich im Mittelpunkt damit kompetitiv spielen zu können, vielleicht auch ein grund warum ich mir CoH nie gekauft hab.
  • Zum Seitenanfang

sk4zi

Rang-Abuser

Dabei seit: 11. April 2008

Beiträge: 2 521

Geschlecht: Männlich

Clan: none

Wohnort: München

DoW III Lieblingsrasse: keine

0 Auszeichungen

18

Freitag, 9. März 2012, 12:02

also ich hätte schon gerne ein Spiel, bei dem man mit punkten arbeitet.
d.h. z.b. man hat seinen Held hat - (der wird nämlich sicher bleiben - da brauch man sich finde ich gar keine illusionen zu machen. WH40K hat nun mal Helden (HQ) - die gehören genauso dazu wie der rest der Story) und sich vor dem Spiel seine armee kaufen kann, die dann auf dem Feld evtl erweiterbar ist. entweder mit ausrüstung, oder mit mehr truppen.

dass es einen einfluss haben soll wieviele spiele insgesamt mit einer rasse ewonnen werden wurde ja schon gesagt.

also ich fände gut, wenn man nachdem man sieht was der gegner für ne Rasse ist eine zusammenstellung der einheiten die man dann bauen kann machen kann.
evtl sogar noch mit Upgrades etc. also konkret: spiel gegen Orks, deva und Flamer muss rein
so in etwa.

da es ja dann eine weltkarte gibt kann auch sein dass bestimmte optionen nur zugänglich sind wenn man ein bestimmtes gebiet kontrolliert (z.b. Melter nur wenn die Melterfabrik kontrolliert wird usw.)

dass an sich das spielen der spiele einen Einfluss auf alle hat finde ich ne super sache. dann gibts irgendwie mehr grund zu spielen als nur ELO und Level

wenn der Content Spielentscheidend ist, was ja angedeutet wurde würde ich mich wundern.
ich kenne eigentlich kein Spiel mit Content bei dem das dann echtte auswirkungen hat.
das sind immer nur entweder Optische sachen oder Varianten die anders aber nicht besser sind

beim TT kommt die balance auch von der Armeezusammenstellung

das problem, was ich da sehe ist dass man sich noch besser auskennen muss.
vlt also doch mit den "doktrinen" aber bitte dann personalisierbar (veränderbar) - ähnlich den auswählbaren Skilliungen bei z.b. LoL


was reinforcen angeht, dann finde ich entweder, oder

also entweder reinfoce auf dem Feld (kann ja z.b. per skill wie Call da Boyz etc.) sein ODER retreat (natürlich mit ausnahmen)
aber keines von beiden würde auf SC 2 kack 10 sek fight und dann is alles entweder vom einen oder anderen tot hinauslaufen

dann hier dieses Baracks vor seinen eingang bauen wies bei SC 2 gang und gäbe is und was soom sich wünscht, finde ich sorry, das behindertste was ich jemals gesehn hab.
wenn das so kommt spiel ich den SP und trets danach in die Tonne

hab keinen bock auf ne Matheaufgabe sondern nen packendes Game.
  • Zum Seitenanfang

El Cerdo

Comic Champion 2009

Dabei seit: 21. Februar 2008

Beiträge: 1 501

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Deutschland

DoW III Lieblingsrasse: keine

4 Auszeichungen

19

Freitag, 9. März 2012, 13:30

Ja jedem seine Meinung.
Aber Armee vorher zusammenstellen ist für mich kein DoW mehr, das können sie dann meinetwegen irgendwie anders nennen. Ich finde nur einen Total war ähnlicher Multiplayer kann man nicht als fortsetzung von dow 1 und 2 bezeichnen.
Ich mein ich spiel die Total war reihe ganz gerne, aber nur als singleplayer und für ein singleplayerspiel zahl ich definitiv nicht mehr als 20€.

Was ich mir von DoW3 wünschen würde:
- Ich will auf jedenfall, dass das Squadsystem erhalten und ggf. weiter entwickelt wird.
- ein gutes Basenbausystem. (CoH hat mMn nen trivialen Basenbau den man auch weglassen könnte...)
- 4 Rassen (Space Marines/Inquisition, Chaos, Eldar und Orks oder Tyraniden) Ich mein jeder weiß, dass noch min 2 erweiterungen mit neuen Rassen kommen, wenn sich das Hauptspiel gut verkauft.
- Einen Singleplayer für nur eine Fraktion! Auch wenn man dann nur eine Rasse spielen kann, die einem vielleicht nicht so liegt, wirkt sich das sehr positiv auf Story und Umfang aus. Und ja, es ist dann wahrscheinlich Space Marine/Inquisition. (DLC für eine Kampange einer anderen Rasse ist dann eine möglichkeit für THQ geld zu scheffeln. Da sollte aber definitiv erst nach release angefangen werden daran zu arbeiten!)
- Größere Armeen als in Dow2, wieder mehr in richtung Dow1 von den Armee/Map relationen.
- Energie nicht mehr ausschließlich an festen positionen auf der Map.
- Keine Siegpunkt-ticker. (da hat mir das erobern und halten system in dow1 besser gefallen)

Edit: kein retreat!


"Und dann hat jeder ps3 user, der was auf sich hält minimum 3 accounts (ich habe 5)." - Darksnow
  • Zum Seitenanfang

sporday

Balancethread-Meider

Dabei seit: 12. Juli 2005

Beiträge: 1 711

DoW III Lieblingsrasse: keine

5 Auszeichungen

20

Montag, 12. März 2012, 12:05

Ganz ehrlich, abgesehen von der Lizenz gibt es jetzt nicht so viele Alleinstellungsmerkmale, die ein "echtes" DoW ausmachen. Da scheint mir auch eine TT-artige Voraufstellung der Armee nicht abwegig.

Bin ja selbst mehr der taktischen Ausrichtung zugetan. Für Truppenmoral, mehrschichtiges Sicht- und Bewegungssysteme, Deckung, Schwachstellen usw. würde ich nur zu gerne Sachen wie Basenbau opfern. Strategie kann man auch über den Einzelspieler bieten, DoW2 hatte in meinen Augen hier die besten Ansätze, mit einer größeren Truppenauswahl und vor allem echten Entscheidungen schon bei der Missionswahl würde man das Universum mE. besser treffen und eine interessantere Spielmechanik bieten. Das Szenario ist natürlich wieder stark auf die Space Marines zugeschnitten.

Realistisch scheint mir eher das Szenario von Bana, das Basteln der TT-Vorlage stärker einzubinden/umzusetzen dürfte finanziell vielversprechend sein.
  • Zum Seitenanfang